Brandeinsatz > Sonstiges

Einsatzart: Brandeinsatz / Mittelbrand
Datum & Uhrzeit: 16.07.2020 - 18:04 Uhr Zugriffe: 146
Einsatzort: Lauterbach-Heblos, Brückenstraße

F 2 - Wohnungsbrand

Großeinsatz in Heblos - Ein auf dem Herd vergessener Topf rief die Feuerwehr auf den Plan und zeigte ihr, wo in den kommenden Wochen Gefahren lauern
Ein von der Leitstelle am Donnerstagabend gegen 18 Uhr gemeldeter Gebäudebrand in der Hebloser Brückenstraße stellte sich glücklicherweise als harmloser Topfbrand heraus. Ein auf dem Herd vergessener Kochtopf, in dem die im Haus lebende Familie Babyfläschchen ausgekocht hatte, hatte angefangen zu kokeln und für eine große Rauchentwicklung gesorgt. Die war einer aufmerksamen Nachbarin aufgefallen, die sofort die Feuerwehr alarmierte.
 
Ein Großaufgebot mit 40 Einsatzkräften und insgesamt sechs Fahrzeugen der Lauterbacher Löschzüge Mitte und West rückte an. Ein Atemschutztrupp hatte den Brandherd im Obergeschoss schnell ausgemacht und die Gefahr gebannt. Zum Einsatz kamen im Anschluss mobile Entlüfter, um den Qualm aus dem Gebäude zu vertreiben. Gerade noch mal gut gegangen, konnte die betroffene Familie aufatmen. Für die Feuerwehr ist dieser Einsatz im Nachhinein ein sehr lehrreicher gewesen, wie Sven Karney, der Zugführer des Löschzuges West und Einsatzleiter am Abend, im Gespräch mit unserer Zeitung bestätigte. Denn die Anfahrt zum Gebäude hatte sich für die Helfer als äußerst schwierig gestaltet, da ganz Heblos derzeit eine einzige Baustelle und nur über eine Zufahrt zu erreichen ist. Ein Umstand, der den Feuerwehrleuten des Löschzugs West bereits im Vorfeld des Einsatzes Kopfzerbrechen bereitet hatte, wie Karney erklärte. Zu Recht, wie sich am Donnerstag herausstellte.
 
"Wir hatten Probleme, überhaupt bis zum Haus zu kommen und eine Wasserversorgung zu gewährleisten", sagte Karney. Ein Problem, das die Feuerwehren weiterhin beschäftigen wird, da die Baustelle bis in den Herbst andauert und im Zuge der Leitungserneuerungen punktuell auch das Wasser abgeschaltet werden müsse, wie der Zugführer zu bedenken gibt. Hilfreich wäre es deshalb, wenn die Feuerwehren regelmäßig über den Stand der Arbeiten informiert würden, um in Gefahrensituationen genau zu wissen, auf was zu achten und was zu tun sei.
 
Text: Lauterbacher Anzeiger
Foto: webe

weiterführende Informationen : Presselink Presselink Presselink
alarmierte Organisationen: Löschzug Lauterbach-Mitte, Löschzug Lauterbach-West

eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 - Löschzug Lauterbach-Mitte LF 20/16 - Löschzug Lauterbach-Mitte LF 16-TS - Löschzug Lauterbach-West MTW - Löschzug Lauterbach-West MTW - Löschzug Lauterbach-Mitte LF 8/6 - Löschzug Lauterbach-West

 

Sonstige Informationen

Einsatzbilder