Brandeinsatz > Sonstiges

Einsatzart: Brandeinsatz / Großbrand
Datum & Uhrzeit: 10.09.2020 - 23:25 Uhr Zugriffe: 123
Einsatzort: Schlitz, Otto-Zinßer-Straße

F 3 Y - Brand in Sondergebäude - Überörtlicher Löscheinsatz in Schlitz - Anforderung Löschzug Lauterbach-Mitte

Ehemaliges Hotel „Gundrum“ in Schlitz in Flammen – Brandstiftung nicht ausgeschlossen - Zuletzt als Flüchtlingsunterkunft genutztes mehrstöckiges Hotelgebäude durch Großfeuer zerstört – Offenbar Brandstiftung
In Schlitz ist in der Nacht das ehemalige Hotel „Guntrum“ durch ein Großfeuer völlig zerstört worden. Gegen 23.11 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Brand in einem Wohngebäude mit dem Stichwort „Menschenleben in Gefahr“. Feuerwehr- und Rettungskräfte waren stundenlang im Großeinsatz.
 
Das zwischenzeitlich auch als Asylantenunterkunft genutzte Gebäude stand zur Brandzeit leer, Personen wurden nicht verletzt. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits Flammen durch Fenster, dichter Rauch drang aus dem Gebäude auf mehreren Etagen.
 
Aufgrund der Objektgröße hatte die Feuerwehr Großalarm ausgelöst, 120 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Das Feuer wütete nicht nur im Erdgeschoss, auch im zweiten Obergeschoss brannte es in mehreren Zimmern. Die Feuerwehr ging von außen und innen so wie über eine Gelenkmastbühne gegen das Feuer vor. Aufgrund der vorliegenden Situation mit offenbar mehreren Brandstellen auf verschiedenen Etagen, kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Zeugen hatten in der Nacht noch ein Auto wegfahren gehört.
 
Verletzte Personen zum Glück nicht zu beklagen. Es war aber zunächst unklar, ob sich in dem leer stehenden Gebäude doch noch Personen befunden hatten. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 200.000 Euro. Das Gebäude ist einsturzgefährdet und wird derzeit, durch das Aufstellen von Bauzäunen, abgesichert. Die Brandursachenermittlung wird durch die zuständige, regionale Kriminalpolizei Vogelsberg gegebenenfalls mit Unterstützung der Brandermittler des hessischen Landeskriminalamtes geführt.
 
Weiterhin waren vier Rettungswagen, ein Notarztwagen sowie der leitende Notarzt vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Lauterbach, Löschzug Mitte wurde mit dem Hubretter nachgeordert.
 
Text: GBS News-Online
Foto: GBS News-Online

weiterführende Informationen : Presselink Presselink Presselink
alarmierte Organisationen: Löschzug Lauterbach-Mitte, Florian Lauterbach 01, Florian Lauterbach 02

eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 - Löschzug Lauterbach-Mitte LF 20/16 - Löschzug Lauterbach-Mitte TM 32 - Löschzug Lauterbach-Mitte HLF 20/16 - Löschzug Lauterbach-Mitte MTW - Löschzug Lauterbach-Süd GW-Licht - Löschzug Lauterbach-Mitte

 

Sonstige Informationen

Einsatzbilder