StadtwappenIch weise Sie darauf hin, dass alle Texte und Bilder nur mit meinem ausdrücklichen Einverständins vervielfältigt oder sogar veröffentlich werden dürfen.
Haben Sie Fragen, Anregungen oder gar Kritik? Dann können Sie das Kontaktformular (unten links) unserer Homepage nutzen, oder uns direkt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Lauterbach, 08.04.2021
Trotz Corona-Pandemie und Lockdown machen die Aufgaben und Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren keine pandemiebedingte Pause. Somit ist es auch in dieser, für die Feuerwehren sehr herausfordernden Zeit äußerst wichtig, die Aus- und Weiterbildung fortzuführen, und dafür Online-Formate zu nutzen. Die Lauterbacher Brandschützer nutzt diese Möglichkeiten mittlerweile sehr intensiv. "Es finden regelmäßige Online-Veranstaltungen zu verschiedenen Themen in den einzelnen Löschzügen und auch löschzugübergreifend statt", betonte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Jürgen Eifert.

Lauterbach-Wallenrod, 27.12.2020

Corona-bedingt werden durch die Mitglieder der Bambini-, Kinder-, Jugendfeuerwehr und deren Einsatzabteilungen KEINE Weihnachtsbäume eingesammelt.

Einsammeln Weihnachtsbaume
Wegen des, bis zum 10. Januar 2021, verlängerten Lockdowns kommt es erstmals vor, dass KEINE Weihnachtsbaum-Sammelaktion in 2021 stattfinden kann, so Gary Decher.
 

Dies betrifft die Stadtteile:

  • Lauterbach-Wallenrod
  • Lauterbach-Maar
  • Lauterbach-Frischborn
  • Lauterbach-Allmenrod
  • Lauterbach-Heblos
  • Lauterbach-Sickendorf
  • Lauterbach-Rimlos

In der Kreisstadt selbst werden KEINE Weihnachtsbäume durch die Jugendfeuerwehr Lauterbach-Mitte eingesammelt.

DANKE für Ihr Verständnis!

Wir, die Stadtjugendfeuerwehr wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021 und in der heutigen Zeit vor allem Gesundheit!

 

Mit freundlichen Grüßen

Gary Decher
Stadtjugendfeuerwehrwart
Freiwillige Feuerwehr Lauterbach

Lauterbach-Maar, 07.12.2020
Geschenke statt Weihnachtsfeier: Da auch bei der Bambini- und Jugendfeuerwehr Lauterbach-Ost jetzt seit mehreren Monaten der Dienstbetrieb aufgrund von Corona nicht stattfinden kann, kam Betreuer Andreas Wahl die "zündende Idee" sich an der Aktion „Grisu hilft“ der hessischen Feuerwehrstiftung zu beteiligen.
 

Somit organisierte er, 41 Grisu-Adventskalender und 41 Grisu-Tassen für die beiden Jugendgruppen. Adventskalender gehören für uns alle zur Weihnachtszeit wie Weihnachtsbäume, Kerzenlicht und Glühwein. „Als Kind gab es für mich nichts Schöneres, als jeden Tag ein Türchen meines Schokoladenadventskalenders zu öffnen und somit dem großen Weihnachtsfest ein Stückchen näher zu kommen“, erinnert sich noch Andreas Wahl.

Am Samstag, den 26. September erfolgte am Feuerwehrstützpunkt in Lauterbach der Abschluss der Truppmann 2 – Ausbildung. Zum Ende dieses Ausbildungsabschnitts müssen die Teilnehmer die erlernten Fähigkeiten im Rahmen einer sogenannten Abnahme mit einem theoretischen und praktischen Prüfungsteil unter Beweis stellen.  Ziel der Truppmannausbildung Teil 2 ist die selbstständige Wahrnehmung der Truppmannfunktion im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz sowie die Vermittlung standortbezogener Kenntnisse. Hierzu gehören die grundlegenden gesetzlichen Regelungen des Brand- und Zivilschutzes, die wichtigsten Bestimmungen des Straßenverkehrsrechts,  Zusammenhänge zwischen Brennen und Löschen, Fahrzeugkunde, persönlichen Ausrüstung für Grundtätigkeiten im Bereich der Brandbekämpfung und Technischen Hilfeleistung und die Handhabung der Ausrüstung.

Vogelsbergkreis / Lauterbach. Nach einem halben Jahr geht es nun mit der Ausbildung bei den Freiwilligen Feuerwehren weiter. Der Ausbildungsbetrieb auf Kreisebene musste im März aufgrund der Corona-Pandemie eingestellt werden und läuft nun langsam unter besonderen Bedingungen mit deutlich höherem Aufwand für die Ausbilder wieder an.

Bereits im Februar begann am Feuerwehrstützpunkt in Lauterbach ein Grundlehrgang. Dreißig junge Kameradinnen und Kameraden aus den Städten und Gemeinden Lauterbach, Schlitz, Schwalmtal, Herbstein, Wartenberg und Grebenau starteten zu diesem 70 Stunden umfassenden "Einstieg" in die Ausbildung der Freiwilligen  Feuerwehr. Anfang März wurde aufgrund der Corona-Pandemie der Lehrgang gestoppt.

Lauterbach-Maar, 24.04.2020
Große Augen machen sich derzeit Spaziergänger und Wanderfreunde die sich am Informationsportal für die Wiesentour erkundigen.
 

Lauterbach, 06.11.2019
Die Feuerwehr Lauterbach, vertreten durch Wehrführer Hans-Jürgen Schütz und stellvertretendem Wehrführer Tony Michelis, hat am Herbstmarkt mit verkaufsoffenen Sonntag die Firma Mega Company Ahlbrandt Elektrofachmarkt GmbH, jedem bekannt unter EURONICS XXL Lauterbach, als Unterstützer der Feuerwehr der Kreisstadt Lauterbach ausgezeichnet. Seit längerem hat man sich Gedanken gemacht, wie man Firmen, die aktive Feuerwehrangehörige zu Einsätzen und Fortbildungen freistellen, danken kann.

Lauterbach-Wallenrod, 12.03.22020
Die Kinderfeuerwehr des Lauterbacher Löschzugs Nord absolvierte kürzlich ein Leistungsabzeichen: Sieben Feuerwehrkinder legten mit viel Spiel und Spaß die Prüfung zur „Tatze“ der ersten oder zweiten Stufe ab.

Lauterbach, 27.12.2019
Einsammeln Weihnachtsbaume„Wohin mit dem ausgedienten Weihnachtsbaum?“, eine Antwort auf diese Frage bieten die Kinder- und Jugendfeuerwehren der Kreisstadt Lauterbach. Der Feuerwehrnachwuchs sammelt in einigen Ortschaften die alten Nadelhölzer ein.
Am Samstag, 11. Januar 2020, findet die traditionelle Sammlung der ausgedienten Weihnachtsbäume statt. Über eine „freiwillige“ Spende würden sich die Jugendlichen freuen! Der Feuerwehrnachwuchs wird durch Mitglieder der Einsatzabteilung unterstützt.

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr bittet die Tannenbäume an die Straßenränder der Grundstücke abzulegen. Bitte entfernen Sie sorgfältig Lametta und allen Weihnachtsschmuck, damit sie einer fachgerechten Entsorgung zugeführt werden können. Bitte darauf achten, dass Gehwege und Straßen nicht mit den Bäumen belagert werden.

Durch Ihre Spende unterstützen Sie die Kinder- und Jugendfeuerwehren bei der Durchführung ihrer allgemeinen Jugendarbeit, denn nur durch eine interessant gestaltete Jugendarbeit können die Kinder- und Jugendfeuerwehren ihre Mitgliederzahlen halten und so den Nachwuchs für den aktiven Feuerwehrdienst stellen.

Lauterbach, 10.11.2019
Vor Kurzem fand am Feuerwehrstützpunkt in Lauterbach ein Truppführer-Lehrgang statt. 24 Kameradinnen und Kameraden aus den Städten und Gemeinden Grebenhain, Lauterbach, Schlitz, Gemünden/Felda, Wartenberg, Schwalmtal, Schotten, Homberg/Ohm, Lautertal, Herbstein und Feldatal nahmen an diesem "Einstieg" in die Führungsaufgaben der Feuerwehr mit Erfolg teil.